© Tim Krüger

Robert Adams: The Place We Live – VERLÄNGERT BIS 10. NOVEMBER

Bis zum 29. September 10. November ist in Bottrop im Josef Albers Museum Quadrat noch die Retrospektive zu Robert Adams zu sehen. (Anm. 22.09.2013: Die Ausstellung wurde kurz vor dem geplanten Ende verlängert, es gibt also über einen Monat mehr Zeit, sich die Bilder (noch einmal?!) anzusehen.)

Robert Adams. 'Mobile home park, north edge of Denver, Colorado' 1973-1974

Robert Adams ist ein US-amerikanischer Fotograf, der in seinen Photographien den amerikanischen Westen und den landschaftlichen Wandel festhält. Die Schwarz-Weiß-Bilder sind ästhetisch und formal geprägt von starken Kontrasten zwischen Licht und Schatten, was eine unglaublich gute Symbiose von künstlerischer und dokumentarischer Photographie beschreibt.

Die Ausstellung mit mehr als 300 fotografischen Originalabzügen ist nach Vancouver, Los Angeles, Denver, Madrid und Paris nun in Bottrop zu sehen.

Meiner Meinung nach ist diese von Adams selbst und der Yale University Art Gallery konzipierte Ausstellung eine der interessantesten Retrospektiven in diesem Jahr in Deutschland. Mehr Informationen zur Ausstellung und zu Robert Adams sind auf der Ausstellungs-Seite des Museums und bei arte zu finden.

Ergänzung 22.09.2013: Pressestimmen